Dinkelweckerln

Gerade frisch gebacken…Ich hab nur die Hälfte der Zutaten genommen und es schon bereut, sie schmecken einfach supi!

1Dinkellaberln.jpg

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben, Hefe etwas zerbröckeln und mit dem Handrührgerät (Knethaken) zu einem glattem Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Min stehen lassen.
Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Mit bemehlten Händen 12 gleichgroße Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Nochmals abdecken und 15 Min. gehen lassen.

Ein hitzebeständiges Gefäß mit Wasser unten in den Backofen stellen und die Brötchen auf mittlerer Schiene 20 – 25 Min backen.

Zutaten

500 g Mehl nach Geschmack
1 Würfel Hefe
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
350 ml Wasser, lauwarm (bei Vollkornmehl etwas mehr )
Advertisements

Heute gabs Lauch mit poschierten Eiern

Ein schönes Essen: Lauch wird vor gekocht, eine kalte Sauce dazu und poschierte Eier  etwas Schinken und ein sehr gutes fast vegetarisches Essen ist fertig.

1LAUCH4.jpg

Und so wird´s gemacht: Zuerst mal den Lauch 5-7 Min. weich kochen. Abschrecken, in der Zwischenzeit das Saucerl mixen. Kapern, Zitronensaft, Dijonsenf, 3 Sardellenfilet´s, Petersilie und Basilikum etwas (1-2 El.) Crem Fresh mit dem Stabmixer aufmischen. Topf mit Wasser aufsetzen etwas Essig rein und aufkochen lassen, dann die Eier einzeln rein gleiten lassen, 2- 3 Min. ziehen lassen, raus heben und auf den Lauch platzieren. das Saucchen drüber und geniesen!

1LAUCH4

 

 

 

Apfeltarte

Ein herliches einfaches Rezept:

Was ganz tolles Apfeltarte und eigentlich ganz einfach!
Hier hab ich Blätterteig fertig genommen, in die gebutterte Form geklatscht und blind gebacken ( ca. 10 Min.) dann mit Marmelade bestrichen, etwas Apfelmus drauf und die geschnittenen Apfelspalten aufgelegt. mit geriebenen Nüssen, Mandeln oder Walnüsse mit restlichem Teig ein Gitter aufgelegt und ab in den Ofen. Goldbraun backen ( ca. 15- 20 Min. )bei 180 C Umluft. Auskühlen lassen und genießen!

IMG_3908.JPG

Heute gekocht

1heuteK1

Reste essen kann so kreativ sein!

Ich hatte noch eine kleine Portion Tortellini mit Tomatensauce eingefroren.

Angebraten wurden, etwas Fenchel, Paprika und Champignons, dann die Tortellini mit Sauce beigefügt und ein paar Würfel Schafkäse drauf geschmolzen. Ein paar Blätter Basilikum und Salz und Pfeffer und fertig war ein köstliches kleines Mal

Brot im Topf!

1Topfroggenbrot1

Brot backen ganz einfach im Topf

Das Brot wird 1 Stunde im Topf mit Deckel gebacken. 24 Stunden vorher den Teig ansetzen und vor dem backen nur falten.

Und so einfach geht´s: 1 kg Mehl + 3 TL Salz in eine Schüssel geben und dann 800 Ml Wasser ein rühren. 1 TL Trockenhefe locker verrühren, nicht kneten und bei Zimmertemperatur zugedeckt 24 Std. gehen lassen. Wer´s würziger mag gibt noch Brotgewürze dazu, z.B.: Anis, Fenchel und Kümmel, Koriandersamen, je ein Tl oder gleich aus einem Brotgewürzsackerl beim DM erhältlich. Am nächsten Tag ( nach 24 Std. ca. ) bischen kneten und von außen nach innen falten. Den Ofen auf 240 Grad vorheizen mit dem Topf. Wenn die Temperatur erreicht ist den Teig in den heißen Topf geben, ein bisschen Mehl einstreuen sorgt dafür dass das Brot leicht auszunehmen ist, Deckel drauf, da bleibt das Brot schön saftig. Eine Std. später ist das Superbrot fertig, kontrollieren. Auf das Brot klopfen, wenn es hohl klingt ist es fertig. Am besten geeignet ist ein schwerer gusseiserner Emailtopf wie im Bild unten. Wenn du den Topf aufmachst strömt dir schon der Duft der weiten Selbstmacherbrotwelt entgegen und es schmeckt einfach herrlich ohne all die Backhilfsmittel die man sonst so im Brot mit kauft!

 

 

Und noch ein Versuch ganz schnell  meine “Wildlinge” zu backen!

1wildlinge2

Das brauchst du: 1 /2 Würfel Hefe, 2 Tl Honig, 300 Ml Wasser 2 Tl Salz 1/2 kg Mehl

Und so hab ich die gemacht:

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Hefe mit dem Honig “vermantschen”,dadurch wird die Hefe flüssig. Wasser zugießen und das Salz einstreuen. Unter ständigem Rühren das Mehl nach und nach zugeben.

Jetzt werden kleine Brötchen daraus geformt. Wenn sie ein bisschen klebrig sind werden diese tollen urigen Weckerln draus

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und in den kalten Ofen geben bei ca. 200°.
Die Backzeit beträgt ca. 25-30 min. Ich nehme eine dicke große Kachel (Steinbacken)

 Das Rezept reicht für ein kleines Blech Brötchen.

Man kann auch den Teig als Pizzateig nehmen, dann reicht es für 1 Bleche.