Nach einer Woche Amsterdam: Schweinebraten!

Natürlich heißts bei uns in Österreich Schweisbraten, aber Schweinebraten als Begriff verwende ich in Memoriam an den legendären Rudersdorfer Wirt „Schabhüttl“

Viel Gemüse kommt da rein, Sellerie und Karotten müssen sein.

Zwiebel und Knoblauch, Zucchini und Kümmel, Salz und Pfeffer und ein toller Kräutermix aus dem Garten, alles rein und gar nicht lange warten. Um 9 Uhr morgens rein, 4 Stunden bei 85 C, das muss auch sein. Dann hoch gedreht auf 180 C und die Erdäpfel rein.Jetzt kommt auch das Gemüse in den großen Topf zum Fleisch, nach einer Stunde kann gegessen sein!

Nach einer Woche Amsterdam gab´s traditionell Schweinebraten italienisch mit viel Gemüse und Ofenbratkartoffel, Grünen- und Erdäpfelsalat

Advertisements