Bärlauch- Schinken, Zuccini Ravioli

Und wir essen schon! Malzeit Freunde! Wies geht steht weiter unten!

IMG_0286.JPG

Advertisements

Hurra, heute gibts Karottenquiche! Rezept:

1karottequi3

Für die Quiche:

  • 200Mehl 
  • 125Butter 
  • 3  Eier 
  •    Salz 
  • 500g  Möhren 
  • Stiel Salbei 
  • 100Schlagsahne 
  •    Pfeffer 
  • Muskat
  • 3 EL Parmesankäse 
  •    Mehl 
  •    Fett und Paniermehl 
Mehl, 125 g weiche Butter, 1 Ei, 40-50 ml kaltes Wasser und etwas Salz zu einem glatten Quicheteig verarbeiten. In Folie gewickelt ca. 30 Minuten kühlen. Inzwischen Möhren schälen, waschen, in Würfel schneiden.                                       Mit restlicher Butter und 200 ml Wasser in einen Topf geben. Etwas salzen und zugedeckt ca. 10 Minuten garen. Anschließend abkühlen lassen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zum Kreis (ca. 26 cm ) ausrollen.                               Eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Form (24 cm Ø; mit herausnehmbaren Boden) mit dem Teig auslegen. Teigrand fest andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Möhren und Salbeiblätter darin verteilen      3 Eier und Sahne, Chrem Frech und Käse verrühren und drüber gießen. Mit Salz und Pfeffer, Muskat würzen. Über die Möhren gießen. Mit Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 25-30 Minuten backen.

 

Sieht sie nicht einfach zum anbeißen aus?

Für die Füllung Chrem Frech und Sahne und Käse und Muskat und Eier verrühren und die Karotten drauflegen.

Pizzabrotscheiben

1PBrot7

Pizzabrotscheibe! Ganz einfach mit kleinen Resterln zubereitet. Man braucht: Brotscheiben, Zwiebel oder Frühlingszwiebel, Paprika, Tomaten, Schinken, Salami, 1Ei Käse, Basilikum und Oreganum, Olivenöl (Ein paar Tropfen)

Zwiebel oder Frühlingszwiebel, Paprika, Tomaten, Schinken, Salami an-rösten, dann das Brot ihnen ausschneiden. Den Brotrand um das geröstete Gemüse usw. geben. das Ei mit dem geriebenen Käse vermischen und drüber gießen. Dann die Brotscheibe drauf drücken, kurz rösten und wenden, nochmals kurz rösten fertig.

Merken

Merken

Apfeltarte

Apfeltarte gabs als Nachspeise bei unserem Heringsschmaus gestern Abend. Man nehme, Blätterteig, Tartform auslegen und bei 180 C den Boden vorbacken. Inzwischen die Apfelscheiben schneiden, ca.: 3 schöne Äpfel, den Boden mit Marmelade bestreichen und dann die Spalten schön anordnen und mit dem vorbereiteten Guss drüber geben. Der Guß wird aus Apfelmus und etwas Mangosaft und Vanillezucker und 2 Eiern zubereitet. Dann noch mit Mandelsplittern bestreuen und für 22 Minuten ins auf 180 C vorgeheizte Rohr.