Pfeffersteak fast klassisch, weil´s mal wieder sein müßte!

Koche ich selten, aber hin und wieder doch.

IMG_0021

Kann jeder, da kommt’s nur auf ein paar Basics an. Ein gutes Stück Fleisch (das ist das Wichtigste) nicht zu dünn geschnitten, etwas abgelegen, grünen Pfeffer, Dijonsenf, Creme Freche.

So gehts: Steak mit Senf bestreichen, Pfeffer mörsern, drauf kleben, anbraten, je nach dicke des Steaks, 2 – 3 Minuten auf jeder Seite. Raus aus der Pfanne, in Alufolie wickeln und warm stellen, für ca. 10 Minuten, damit sich die Säfte im Fleisch schön verteilen.     In der Zwischenzeit machen wir den Saft. Im Bratensaft den restlichen Pfeffer, meiner kommt aus Thailand und wurde frisch eingefroren und bei Bedarf auftauen.  Senf dazu und mit etwas Wein oder Suppe aufgießen. Mit Ihrem Fresh binden, die Steaks mit dem Saft überwiesen und anrichten. Lecker, lecker!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s