Faschierter Gemüsebraten

Eine herrlich Sache dieser Sonntagsbraten, entweder ganz ohne Fleisch oder mit ganz wenig Rinderfaschiertem.

Prinzipiell ist das gut angebratene Gemüse die Basis für den Braten.

Wir brachen: Zwiebel, Knobi und Gemüse, was ihr gerne mögt und was gerade da ist oder im Garten. Es waren, Zucchini, Melanzani, Karotten und Sellerie, Erbsen und Fenchel, Alles klein geschnippelt und angebraten. Ich hab auch Faschiertes etwa 50- 70 g dazu gebraten. Semmelwürfel klein und am Schluß mitgeröstet. Etwas überkühlen und dann etwas Jogurt und Chreme Fraiche sowie ein Ei einrühren. In die Auflaufform etwas Olivenöl streichen. Da wird die ganze Masse zusammengepappt in die Form gelegt und wie ein Braten geformt. Ich hab auch noch ein paar Kohlblätter vom Kohlrabi als Abdeckung genutzt. Rundum habe ich noch klein geschnittenes Gemüse platziert und mit Gemüsesuppenfont angegossen. Ab ins Rohr bei 190 C für mindestens 45 Minuten, besser 1 Std. Und einfach genießen.

In soch einem Fall brate ich auch gleich frische Kartoffel im Rohr mit, da sie Bio sind, habe ich sie nur gewaschen und durchgeschnitten, etwas Öl in die Rein, die brauchen auch so 45- 60 Minuten.

Spinathumus

250g Blattspinat4 EL schwarzer und weißer Sesam1 TL Kokosöl1 TL Sojasoße200g Erbsen blanchiert1 EL Tahin1 EL Traubenkernöl1 TL Schwarzkümmel

5) Für die zweite Hummusvariante püriert Ihr einfach die Hälfte der jungen Spinatblätter mit dem Saft einer Zitrone, Knoblauchzehen, Erbsen, Tahin, Traubenkernöl und je einer Prise Meersalz und braunen Zucker. 6) Den übrigen Spinat schwenkt Ihr für eine halbe Minute in heißem Kokosöl an und löscht mit der Sojasauce ab – nebenbei röstet die Sesamsamen in einer separaten Pfanne an und gebt etwa die Hälfte davon unter den Spinat [die andere Hälfte gebt Ihr über den Maishummus]. 

Erdäpfelfladen

  • Zutaten: Erdäpfel 250 g gekocht,
  • Dinkelmehl in etwa gleich viel.
  • Backpulfer ein Teelöfferl
  • Zwiebel
  • Knobi
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Jogurt
  • Kräuter Petersilie, Rosmarin,
  • Wasser ( bis ein fester Teig entsteht, ca. 100ml)

So einfach gehts: Erdäpfel kochen, auskühlen lassen mit Dinkelmehl vermischen. Zwiebel und Knobi fein geschnitten beifügen. Jetzt alle anderen Zutaten beigeben. Fladen formen und langsam in etwas Öl raus backen.